"Umwelt - Tabak - Gesundheit" - eine Kampagne zu Aspekten des Tabakkonsums

Diese Seite beschäftigt sich im Rahmen der Tabakkampagne der Greenkids mit sonst unbeachteten Aspekten des Tabakkonsums.
Dabei geht es um rechte Connections von Tabakkonzernen, um die Finanzierung von Krieg und"Innerer Sicherheit" durch die Tabaksteuer, Umweltzerstörungen beimTabakanbau, die Ausbeutung der meist indigenen ArbeiterInnen, die Gesundheitsproblematikund vieles mehr.Die Broschüre zuer Kampagne

Aktuelles

Die Kampagne"Umwelt - Tabak - Gesundheit" ist nun offiziell beendet.
Als letzte grosse Veranstaltung fand ein MultiplikatorInneseminar mit John Waluye in Magdeburg statt. Viele Interessierte besuchten es und noch einmal wurde klar, wie viel Leid der Tabakkonsum über die Menschen in den Anbaugebieten bringt.

Auch wenn unsere Kampagne vorbei ist, sind noch einige Materialien der Kampagne erhälich. Diese könnt ihr gerne haben und nutzen. Dazu müsst ihr uns nur einen frankierten Rückumschlag schicken mit euren Wünschen. Mehr dazu fidet ihr unter Material .
Außerdem könnt ihr selbstverstänlich immer noch die Broschüre zur Kampagne bestellen. In ihr findet ihr viele Interessante Texte zu den verschiedenen Aspekten dieser Kampagne

Wie geht es jetzt weiter ?
Obwohl die Kampagne zuende ist wollten wir diese WebSite weiterhin aktuell hallten. Das Problem ist das es mehr Arbeit als Arbeitende gibt. Daher wird diese WebSite im Moment nur sehr sporadisch aktualisiert. Es gibt aber bestrebungen teile der WebSite zu einem Wiki umzufunktionieren. Dann könnt ihr selbst die Seite aktuell halten.
Trotzdem gilt noch immer: Wenn ihr selbst etwas zu den Folgen des Tabakkonsums erarbeitet habt, könnt ihr es uns schicken und wir werden es in diese Seite einbinden. Im Moment die aktuellsten Texte sind im Moment unter der Rubrik Politik zu finden.

Wer Fragen zur Kampagne hat, kann sich unter 0162 / 78 68 204 oder unter info@alles-ueber-tabak.de informieren.

Vorderseite der ersten CityCard
Förderer

Gefördert wird dieses Projekt von der Europäischen Union, der Jugendstiftungder Stadtsparkasse Magdeburg und der Lotto-Toto Sachsen-Anhalt GmbH. Der Inhalt desProjektes gibt nicht notwendigerweise den Standpunkt der Förderer wieder und sieübernehmen dafür keinerlei Haftung.

Links zu den Förderern finden sie hier.